triple bewerben bewerbung georg göpfert

ebook triple a bewerben

Sie sind auf dem Weg zum Berufseinstieg oder denken über Ihre berufliche Zukunft nach?

Sie wollen Ihren Marktwert und die Chancen zur beruflichen Veränderung überprüfen?

Sie suchen in der vielfältigen Arbeitswelt neue Entwicklungsmöglichkeiten?

Hier bestellen

Interessiert? - Dann können Sie in 3 Schritten das eWorkbook bestellen und sofort auf Ihrem Bildschirm aufrufen!

ebook online bestellen

Das eWorkbook

Aktive Stellensuche - Argumentative Bewerbung - Authentische Vorstellung

teaser

Das eWorkbook ist mit der Methode des verlinkten Lernens (linked learning) zur interaktiven Erstellung einer Bewerbung am Computer neuartig gestaltet.

Mit den Quick Links können Sie gezielt und Zeit sparend Grafiken, Artikel, Adressen und Videos aus dem Internet aufrufen oder im Inhaltsverzeichnis und Buchtext einzelne Kapitel und Arbeitsblätter direkt ansprechen.

Bei den angegebenen Internetadressen sind Sie – ohne lange Eingaben – mit einem Mausklick auf der Homepage des Adressaten.

Das Profil des Autors

Georg A. Göpfert

georg a. göpfert

Als Schulabbrecher und beruflicher Quereinsteiger mit einem fachfremden Studienabschluss musste Georg Göpfert M. A. wesentliche Hürden beim Berufseinstieg und in seiner beruflichen Laufbahn meistern. Nach dem Abitur über den zweiten Bildungsweg und dem Hochschulabschluss – mit häufigen Aufenthalten und verschiedenen Jobs in den USA – hatte er nach gezieltem Stellenwechsel aus Führungspositionen im Personalmanagement sein Berufsziel als Geschäftsführer einer Dienstleistungs- GmbH erreicht.

Seine beruflichen und persönlichen Erfahrungen vermittelt er seit vielen Jahren als Lehrbeauftragter für Personalwirtschaft an Hochschulen und als Trainer und Coach für Bewerber. Er ist Autor mehrerer Bewerbungsbücher.

Leseprobe

1. Aktive Stellensuche

Es gibt keinen Königsweg zu einem neuen Arbeitsplatz, sondern Sie müssen Ihren eigenen Weg finden, der nach einer Untersuchung des Hochschul-Informations- Systems (HIS) mit 15 Möglichkeiten für Hochschulabsolventen vielfältig aufgezeigt wird. Gefragt sind Eigeninitiative und Kreativität um zu vermeiden, dass Ihre Bewerbung in der großen Papierflut untergeht, weil Sie ungeprüft die ausgetretenen Wege gehen.

Wenig Initiative zeigen Bewerber, die auf das geeignete Stellenangebot in der Zeitung oder von der Bundesagentur für Arbeit warten. Viele Bewerber konkurrieren um die Stellen und berücksichtigen nicht, dass nur die Hälfte aller tatsächlich vorhandenen Stellen auf dem offenen Arbeitsmarkt angeboten werden. Mit neuen Wegen können Sie sich den verdeckten Arbeitsmarkt erschließen und sich eher als Problemlöser statt als Bittsteller profilieren.

Sogar die Chefs der staatlichen Arbeitsagenturen fordern Stellensuchende auf, selbst aktiv zu werden, zumal nur ein Viertel der Unternehmen die Arbeitsagenturen für eine Stellenbesetzung einschalten. Erfolgversprechend ist Netzwerkarbeit, der persönliche Kontakt und die Beziehungen über Verwandte, Bekannte, Studien- oder Exkollegen.

Sogar die Chefs der staatlichen Arbeitsagenturen fordern Stellensuchende auf, selbst aktiv zu werden, zumal nur ein Viertel der Unternehmen die Arbeitsagenturen für eine Stellenbesetzung einschalten. Erfolgversprechend ist Netzwerkarbeit, der persönliche Kontakt und die Beziehungen über Verwandte, Bekannte, Studien- oder Exkollegen.



2. Argumentative Bewerbung

Mehr als eine Stunde arbeiten Stellensuchende an einer Bewerbung und nicht einmal fünf Minuten nehmen sich die Personaler Zeit für die erste Durchsicht der Unterlagen. Dabei entspricht die Hälfte der Online-Bewerbungen mit schlechter Formatierung und zu großen Datenmengen nicht der Qualität einer schriftlichen Bewerbung.

Eine überzeugende Bewerbung lässt vermuten, dass der Bewerber andere Aufgaben ebenso gut lösen kann.

Für eine Bewerbung gibt es kein Patentrezept, sondern der Erfolg ergibt sich aus einer guten Vorbereitung sowie einer planvollen Vorgehensweise. Zeigen sie Ihr berufliches Profil in den sozialen Netzwerken!

Argumente für ihre Bewerbung ergeben sich aus der Analyse des Stellenangebotes mit Ihrem Eigenprofil, das in Zeugnissen, Tätigkeitsbeschreibungen, Referenzen etc. dokumentiert ist. Möglicherweise müssen Sie sich mit Bedenken des Arbeitgebers auseinandersetzen und sich dafür vorausschauend Gegenargumente überlegen.

Mit der Analyse des Stellenangebotes können sie die Erwartungen des Arbeitgebers abschätzen und das Anforderungsprofil erfüllen.

➚Arbeitsblatt: Anzeigenanalyse

So finden Sie auch den Schlüssel zum "closed Shop" - dem verschlossenen internen Arbeitsmarkt - und können den Quereinstieg als Chance nutzen.



3. Authentische Vorstellung

Beim Vorstellungsgespräch sollten Sie nicht nur antworten, sondern auch selbst Fragen stellen und damit aktiv die Gesprächsführung übernehmen. Gute Kandidaten erkennt man daran, dass sie interessante und gut strukturierte Fragen stellen. Die scheinbar harmlose Aufforderung an Sie, selbst Fragen zu stellen, sollten Sie nicht unterschätzen, denn gerade durch die Art und den Inhalt Ihrer Fragen beweisen Sie nachhaltig, wie kompetent und informiert Sie sind.

Zwei oder drei gute Nachfragen werden von Ihnen schon erwartet. Es ist viel leichter, Antworten zu geben, als Fragen zu stellen. Bedenken Sie auch, dass derjenige, der fragt, das Gespräch führt.

Wenn sich kein aktueller Bezug für Fragen anbietet, gehen Sie am besten systematisch vor.

Ausgehend von der angebotenen Stelle, fragen Sie nach konkreten Einzelinformationen über die Aufgabe und das Umfeld, bis Sie sich ein deutliches Bild von den Rahmenbedingungen machen können, unter denen Sie arbeiten würden. Erfragen Sie die vertraglichen Bedingungen erst zum Schluss. Sie machen damit ihr vorrangiges Interesse an der Aufgabe und nicht an der Bezahlung deutlich.




Überzeugt? - Dann können Sie in 3 Schritten das eWorkbook bestellen und sofort auf Ihrem Bildschirm aufrufen!

ebook online bestellen

Kontakt

eWorkbook-Verlag Georg Göpfert
Sophienstraße 37
76133 Karlsruhe
verlag@eworkbook-verlag.de

Name

Email

Nachricht